Tierpark Friedrichsfelde

Veröffentlicht von

Der Tierpark Friedrichsfelde ist der ehemals größte und wichtigste Zoo der DDR. Der Tierpark im Osten Berlins wurde nach der Wende erhalten. Heute gibt es in der Hauptstadt Deutschlands zwei Zoos – den bekannten Zoo Berlin in der Nähe des Kudamms und des Bahnhofs Zoo im Westen der Stadt und eben der Tierpark Friedrichsfelde, der auch Tierpark Berlin genannt wird.

Tierpark Friedrichsfelde Eingang
Tierpark Friedrichsfelde Eingang

Der Tierpark Friedrichsfelde ist der von der Fläche deutlich größere Zoo in Berlin. Der Westberliner Zoo hat aber mehr und die wohl spektakulären Tiere. Der Tierpark Friedrichsfelde hat aber in den letzten Jahren stark aufgeholt. Viele neue exotische Tiere aus verschiedenen Kontinenten sind in den letzten Jahren hinzugekommen. Andere erhielten neue Anlagen und Gebäude. Am Haupteingang gibt es ein großes Bärengehege, die auch von außen (für Nicht-Zoobesucher), durch das sogenannte Bärenschaufenster, einsichtig ist. Insgesamt gehört der Tierpark Friedrichsfelde heute zu den besten Zoos in Ostdeutschland. Es gibt sehr viele Wege – insgesamt über 20 km. Besonders unter der Woche findet man immer ein Plätzchen, wo man Ruhe findet. Auch die Garten- und Parkanlagen im Tierpark Berlin können nun mit anderen Tiergärten mithalten. Ansonsten gibt es in Friedrichsfelde, wie im ganzen Bezirk Lichtenberg,  nicht viel zu sehen, Plattenbauten aus der Zeit der DDR bestimmen das Stadtbild.





Liste der Tiere im Tierpark Friedrichsfelde (Auszug): Insgesamt gibt es fast 900 (!) verschiedene Tierarten. Highlights sind z.B. verschiedene Bären (Schwarzbären, Eisbären, Brillenbären), Afrikanische und Asiatische Elefanten, Nashörner, Flusspferde, Zebras, Büffel, Antilopen, Hirsche, Schweine, Schafe, ZiegenWölfe, Dachse, Hyänen, Dromedare, verschiedene Kängurus, Seelöwen, viele Affenarten, Wisente, Krokodile, Warane, Varis, Schlangen, Pinguine, Pelikane, Elche, Steinböcke, Mufflons, Gämsen,  viele Arten von Vögel wie Kiwis und Flamingos und vieles mehr.

>>>  Auf diesem Link können Sie Tickets und tolle Touren in Berlin buchen

Anfahrt Tierpark Friedrichsfelde: Die meisten Zoo-Besucher kommen mit der U-5 Haltestelle Tierpark. Aber auch Straßenbahnen halten vor dem Haupteingang des Zoos.

Eintrittspreise 2019 Tierpark Friedrichsfelde: Im Jahr 2019 zahlen Erwachsene 14 Euro, ermäßigt 9 Euro (z.B. Arbeitslose, Studenten), Kinder bis 15 Jahre 7 Euro. Es gibt Familieneintrittskarten (z.B. 2 Erwachsene und deren Kinder 36 Euro). Hunde an der kurzen Leine sind erlaubt.

Berlin Welcome Card, ein Ticket für Nahverkehr und Sehenswürdigkeiten

Für die meisten Touristen lohnt sich der Kauf der Berlin Welcome Card. Es ist zum eine eine Fahrkarte für den Nahverkehr. Das Ticket ist zusätzlich für viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Berlin eine Rabattkarte. Man kann das Welcome-Ticket vor der Berlin-Reise im Internet kaufen. Es gibt verschiedene Karten für 2 Tage bis 6 Tage.

Im Tierpark in Ostberlin gibt es zum Beispiel mit dem Welcome-Ticket einen Rabatt von 25% auf den Eintrittspreis.

>>>   Hier gibt es mehr Infos und die Möglichkeit das Welcome-Ticket zu bestellen

Öffnungszeiten Tierpark Berlin 2019: Im Sommer (etwa Ende März bis September) 9 -18:30 Uhr. Zu anderen Jahreszeiten schließt der Zoo wegen der frühen Dunkelheit schon um 16:30 oder 17:30 Uhr. Kassenschluss ist immer eine Stunde vor der Schließzeit.


Zoos in Deutschland:  Zoom Gelsenkirchen  Zoo Hellabrunn Zoo Duisburg   Zoo Bochum Wildpark Poing

Mehr über die verschiedenen Tierarten der Erde gibt es auf www.tier-arten.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.