Kunstgewerbemuseum Berlin

Veröffentlicht von

Das Kunstgewerbemuseum ist ein größeres Museum in Berlin unweit des Potsdamer Platzes im sogenannten Kulturforum. Es ist eines der größten Museen für Kunsthandwerk bzw. Kunstgewerbe in Europa. Das Kunstgewerbemuseum Berlin wurde bereits vor über 150 Jahren, im Jahr 1867, gegründet.

Tipp:  Mit dem Museumspass 3 Tage lang in über 30 Museen in Berlin

Das Kulturforum in der Nähe des Potsdamer Platzes in Berlin Mitte ist einer der beiden Standorte des Berliner Kunstgewerbemuseums. Der andere Standort ist im Schloss Köpenick im Osten von Berlin.

Eintrittspreise 2019 Kunstgewerbemuseum Berlin

Wer nur dieses Museum besuchen möchte, zahlt 8 Euro Eintritt (mit Ermäßigung 4 Euro). Kinder bis 18 Jahre müssen keinen Eintritt in das Kunstgewerbemuseum zahlen.

Wer alle Ausstellungen im Kulturforum anschauen möchte, zahlt das Doppelte (16 Euro bzw. 8 Euro mit Ermäßigung). Dazu gehören unter anderem das Kupferstichkabinett Berlin und die große Berliner Gemäldegalerie. Unseres Wissens nicht dazu gehört das benachbarte Musikinstrumenten-Museum Berlin. Das Kunstgewerbemuseum ist durch einen unterirdischen Gang mit der Gemäldegalerie verbunden.

Wichtig: Wir empfehlen Museumsbesuchern in Berlin den Museumspass Berlin. Mit diesem Ticket kann man für 29 Euro 3 Tage lang in über 30 staatliche Museen in Berlin gehen. Den tollen Museumspass gibt es im Internet auf dieser Webseite. Der Pass gilt auch im Kunstgewerbemuseum und in den anderen Museen im Kulturforum.

Öffnungszeiten 2019 Kunstgewerbemuseum Berlin

Unter der Woche 10 Uhr bis 18 Uhr, am Wochenende 11 Uhr bis 18 Uhr, Montag ist geschlossen.

Infos Kunstgewerbemuseum Berlin

Im Kulturforum in der Nähe des Potsdamer Platz hat das Kunstgewerbemuseum über 7000 m² Ausstellungsfläche. Zum Kunstgewerbe zählen neben Klassikern wie Goldschmiede und Silberschmiede auch zum Beispiel auch Möbel, Malereien, Keramik und Porzellan sowie Mode (Kleidung).

Highlights im Kunstgewerbemuseum Berlin gibt es viele. International bekannt ist die Sammlung von Mode und Kostüme. Auch Kunst aus dem Mittelalter aus Kirchen gehört zu den wichtigen Exponaten. Interessant sind auch zum Beispiel viele Möbelstücke und Geschirr aus dem Barock, das Lüneburger Ratssilber und Porzellan aus Meißen. Anschauen sollte man auch die Objekte aus der italienischen Renaissance wie Bronzebildwerke, Gläser, Teppiche und Keramik. Gut gefallen vielen Besuchern auch die blaue Keramik aus Delft. Das wohl bekannteste Einzelstück im Museum ist das sogenannte Kuppelreliquiar aus dem Welfenschatz. Die Abteilung Jugendstil im Kunstgewerbemuseum im Kulturforum Berlin ist sehenswert. Auch moderne Exponate wie Möbel aus dem 20. Jahrhundert (u.a. Bauhaus) kann man im Berliner Kunstgewerbemuseum entdecken. Das Berliner Kunstgewerbemuseum ist ein  großes Museum mit vielen verschiedenen Ausstellungen zum Thema Kunsthandwerk.

3 Minuten Info-Video Kunstgewerbemuseum Berlin von Youtube

Tipp:  Mit dem Museumspass 3 Tage lang in über 30 Museen in Berlin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.