Botanischer Garten Berlin

Veröffentlicht von

Der Botanische Garten in Berlin ist der größte und schönste Botanische Garten in Deutschland. Zu sehen gibt es sehr viel. Ein riesiges Freigelände mit Pflanzen aus aller Welt, dazu große Gewächshäuser mit meist tropischen und subtropischen Pflanzen, sowie ein interessantes Museum.

Die Anlage ist fast einen halben Quadratkilometer groß. Auf hunderten von Wegen kann man durch der Berliner Botanischen Garten gehen, überall gibt es andere Pflanzen zu entdecken. In den hinteren Bereichen ist auch an Tagen mit vielen Besuchern nicht allzu viel los. Die Gartenanlage ist einfach so groß, dass sich die Besucher verteilen.

Ein Höhepunkt im Botanischen Garten Berlin sind zweifelsohne die großen Gewächshäuser. Hier sind die Pflanzen aus warmen Ländern. Das Highlight ist das große Tropenhaus, hier fühlt man sich wie in einem tropischen Dschungel.

Vor allem im Winter ein Erlebnis, fast wie eine Fernreise. Aber auch andere Hallen, wie die Ausstellung mit den Kakteen, haben uns sehr gut gefallen. Auch interessant sind die Schauhäuser mit großen Farnen, tropische Nutzpflanzen, Orchideen und vieles mehr.

In der riesigen Freiflächen ist das Arboretum (viele verschiedene Bäume) sehenswert. Gefallen haben uns auch die Seen und Teiche im Botanischen Garten Berlin sowie die Wasserpflanzen. Insgesamt gibt es über 20.000 verschiedene Pflanzen, nur in 2 bis 3 botanischen Gärten auf der Welt gibt es noch mehr. Für Naturliebhaber ist der Besuch des Botanischen Gartens sicherlich ein Höhepunkt auf einer Reise nach Berlin.

Im Ticket ist auch der Besuch des Botanischen Museums (Teil der Anlage) inklusive. Die Ausstellungen über Pilze und Zierpflanzen im Museum haben uns gut gefallen.

Einen Botanischen Garten besucht man idealerweise im Frühling oder Sommer. Der Besuch der großen, stets tropischen warmen, Schauhäuser ist aber gerade im Winter ein Erlebnis.

Viele tausend Pflanzen im Botanischen Garten Berlins sind mit Schilder gekennzeichnet.

Eintrittspreise Botanischer Garten Berlin

Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene. Es gibt eine Ermäßigung für Schüler, Studenten, Arbeitslose und andere Gruppen (3 Euro). Kinder unter 6 Jahre zahlen keinen Eintritt. Für eine so tolle Attraktion meinen wir: Der Eintrittspreis in den Botanischen Garten ist günstig! Es gibt auch Familientickets für bis zu 4 Kinder für 12 Euro.

Öffnungszeiten Botanischer Garten Berlin

Die Anlage ist täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr geöffnet (die Gewächshäuser schließen um 19 Uhr). Nur am Heiligen Abend  (24.12.) ist unseres Wissens geschlossen. Natürlich ist der Besuch bei schönem Wetter von Vorteil, gerade wenn man tolle Fotos machen möchte.

Gastronomie Botanischer Garten Berlin

Es gibt in der Anlage ein Restaurant, ein Cafe und eine Cafeteria. Wer sparen muss, kann auch selbst Getränke mitbringen. Die Preise im Garten sind etwas höher als in der Umgebung.

Anfahrt Botanischer Garten Berlin

Die große Gartenanlage ist im Südwesten von Berlin. Es gibt zwei Eingänge, die beide mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Es gibt keine U-Bahn-Station direkt an einem Eingang. Nahe ist die Station der S-Bahn Berlin namens „Botanischer Garten“ (gut 10 min Fußweg). Von der U-Bahn-Station „Rathaus Steglitz“ kann man zu Fuß gehen oder mit einem häufigen Bus fahren (Nummer M 48). Zum anderen Eingang fährt der Bus X 83, zum Beispiel von der U-Bahn „Dahlem Dorf“.

Mit dem Auto nimmt man besser den Eingang „Königin-Luise-Platz“. Hier findet man eher einen Parkplatz als am Eingang „Unter den Eichen“. Das Botanische Museum ist am Eingang Königin-Luise-Platz. Unseres Wissens ist der Eingang „Unter den Eichen“ für Behinderte geeignet.

Um den Botanischen Garten ist eine gut-bürgerliche Wohngegend mit vielen Villen und Botschaften.

Link:  Der Botanische Garten München

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.