Neues Museum Berlin

Veröffentlicht von

Das Neue Museum ist eines der 5 großen Museen auf der Museumsinsel in Berlin, dem größten Komplex für Museen auf der Welt. Anders wie der Name Neues Museum vermuten lässt, werden im Neuen Museum Berlin sehr alte Objekte ausgestellt. Schwerpunkte sind Vorgeschichte und Frühgeschichte sowie vor allem Ägypten und die Sammlung von antiken Papyrus. Das bekannteste Ausstellungsstück im Neuen Museum ist zweifelsohne die weltberühmte Nofretete. Auch die Architektur des großen Museums ist sehr interessant.

>>>  Mit dem Museumspass 3 Tage in über 30 Museen in Berlin

Neues Museum Berlin
Neues Museum Berlin

Eintrittspreise 2019 Neues Museum Berlin

Will man nur das Neue Museum Berlin besuchen, zahlt man 12 Euro Eintritt. Die meisten Touristen wollen aber natürlich alle oder mehrere Museen auf der Museumsinsel besuchen. Dafür gibt es einen Museumspass Berlin. Mit diesem Ticket kann man 3 Tage lang fast alle staatliche Museen in Berlin für 29 Euro besuchen. Das lohnt sich, schon für 2-3 Museen auf der Museumsinsel zahlt man zusammen mehr Eintritt. Es gibt auch verschiedene Ermäßigungen. Der Museumspass kann man im Internet auf dieser Webseite kaufen. Dort finden Sie auch mehr Infos zu dem 3-Tage-Ticket.

>>  Mit dem Museumspass 3 Tage in über 30 Museen in Berlin

Öffnungszeiten 2019 Neues Museum Berlin

Das Neue Museum ist fast jeden Tag im Jahr geöffnet und zwar von 10 Uhr bis 18 Uhr, am Donnerstag sogar bis 20 Uhr. Nur einige wenige Tage im Jahr, wie Heiligabend, ist die Ausstellung geschlossen.

Will man mehrere Museen auf der Museumsinsel besuchen, sollte man dennoch nicht am Montag kommen, da dann die meisten Museen Ruhetag haben.

Infos über das Neue Museum Berlin

Das Museumsgebäude ist das wichtigste Werk des berühmten Architekten Friedrich August Stüler, der das Bauwerk zwischen 1843 und 1855 baute. Das Bauwerk wurde im 2. Weltkrieg zerstört und geschlossen. Erst nach der Wende erfolgte der Wiederaufbau unter dem Stararchitekten David Chipperfield, die Eröffnung war im Jahr 2003. Die Verbindung der alten Elemente von Stüler mit dem modernen Dingen von David Chipperfield ist besonders interessant.

Höhepunkt in Neuen Museum Berlin ist für die meisten Besucher die Ägyptische Sammlung. Ein Exponat ist besonders interessant. Es ist die Büste der Nofretete. Eine Büste ist die Darstellung eines Kopfes, meist auf einem Sockel. Nofretete war Königin von Ägypten, der Kopf wurde in 14. Jahrhundert vor Christus gefertigt. 1912 wurde er bei Ausgrabungen in Ägypten gefunden und nach Berlin gebracht. Es gibt weltweit wenige so gut erhaltene Fundstücke, die so alt sind. Die Nofretete im Neuen Museum Berlin ist eines der wertvollsten Objekte Objekte in Museen weltweit, man schätzt den Wert des Kopfes auf dem alten Ägypten auf unglaubliche 400 Millionen Euro.

Nefertiti 30-01-2006.jpg
Nofretete im Neuen Museum, Bild: Von Arkadiy Etumyan – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

>>>  Infos Museumspass Berlin (3-Tage-Ticket)

Geht man ins obere Stockwerk findet man viele Gipsabgüsse auf verschiedenen Epochen wie Griechen, Römer und Mittelalter. Im 2. Stock ist unter anderem ein tolles Kupferstichkabinett. Die wichtigsten Exponate im Neuen Museum sind aber nach unserer Meinung in der ägyptischen Sammlung, allen voran natürlich die Nofretete.

Kleines Video mit Überblick über das Neue Museum Berlin (3 min)

>>  Mit dem Museumspass 3 Tage in über 30 Museen in Berlin

Alle Museen Museumsinsel Berlin

Pergamonmuseum Berlin

Altes Museum Berlin

Neues Museum Berlin

Bode-Museum Berlin

Nationalgalerie Berlin

In der Nähe: Deutsche Historische Museum

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.